Anzeige
Das älteste Bild der Lindenhardter Wehr. Fotos: Feuerwehr Lindenhardt
Das älteste Bild der Lindenhardter Wehr. Fotos: Feuerwehr Lindenhardt
02.8.2019, 14:30 Uhr

140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Lindenhardt

Samstag, 3. August, und Sonntag, 4. August – Tag der Feuerwehren der Stadt Creussen am Sonntag

Mit einem zweitägigen Fest feiert die Freiwillige Feuerwehr Lindenhardt an diesem Wochenende ihr 140-jähriges Bestehen. 

Im Jahr 1879 wurde die Freiwillige Feuerwehr Markt Lindenhardt von Hans Küfner in der Brauereigaststätte Kürzdörfer ins Leben gerufen. Während der vergangenen 140 Jahre mussten die Wehrmänner oft zum Einsatz ausrücken. Beim Großbrand in Creußen am 12. August 1893, bei dem 54 Häuser vernichtet wurden, musste der junge Wehrmann Hans Richter aus Lindenhardt sein Leben lassen. Der tatkräftige Einsatz der Lindenhardter Wehr wurde damals lobend erwähnt. Auch beim Großbrand in Lindenhardt im Jahr 1900, bei dem 30 Anwesen um den Marktplatz herum in Flammen aufgingen, hat die Wehr ihr Bestes gegeben.

1901 bekam die Feuerwehr eine Hand-, Saug- und Druckspritze, die heute, noch intakt, einen Ehrenplatz im Feuerwehrhaus einnimmt. Sie wird beim „Heimleuchten“ anlässlich von Hochzeiten und Taufen verwendet. Die erste Standspritze und die Standarte, die noch auf manchen Bildern zu sehen ist, existieren leider nicht mehr.
Die Hand-, Saug- und Druckspritze aus dem Jahre 1901 wird noch heute verwendet: beim „Heimleuchten“ anlässlich von Hochzeiten und Taufen.
Die Hand-, Saug- und Druckspritze aus dem Jahre 1901 wird noch heute verwendet: beim „Heimleuchten“ anlässlich von Hochzeiten und Taufen.
1952 erhielt die Freiwillige Feuerwehr die erste Motorspritze. Zuvor waren die Lindenhardter Feuerwehrmänner mit der von Hand zu bedienenden Saug- und Druckspritze beim Brandeinsatz in Leups gewesen, wo sie damals als Erste am Brandort eintrafen.

Im Jahr 1954 brannten in Lindenhardt zwei Scheunen durch Blitzschlag ab. Dank des tatkräftigen Einsatzes der Lindenhardter Wehr wurden Häuser nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Am Kirchweihmontag 1961 mussten die Feuerwehrleute wieder zur Brandbekämpfung ausrücken. Damals brannten im Ort fünf Scheunen. Erst sieben Jahre später gab es für die Wehr eine TS8-Motorspritze.

In den vergangenen 25 Jahren musste die Wehr zu vielen Ernstfällen ausrücken. Vom Wohnhausbrand in der Creußener Straße bis zu technischen Hilfeleistungen war alles dabei. Im Jahr 1996 traten die ersten Frauen in die Feuerwehr ein, um auch im Ernstfall dem Motto „Gott zur Ehr, den Nächsten zur Wehr“ gerecht zu werden. Vier Jahre später wurde ein neues Feuerwehrauto, ein Mercedes Sprinter, geweiht.

Die Feuerwehr Markt Lindenhardt hat derzeit 37 aktive und 16 altaktive Mitglieder. Seit 2007 ist Rainer Hauenstein Kommandant. Ehrenmitglieder sind Hans Neuner und Georg Hofmann. Beim Festkommers am Sonntag wird Konrad Übelhack zum dritten Ehrenmitglied erhoben. Desweiteren hat die Wehr Alfons Pötzl als Ehrenvorstand, Ehrenkommandanten sind Karl Lottes, Josef Failner und Lothar Kolb.

Weitere bedeutende Vereinsereignisse waren der 8. Kreisfeuerwehrtag des Altlandkreises Pegnitz im Jahr 1956, die Fahnenweihe am 7. Juni 1964, der Bau des unterirdischen Löschwasserbehälters am Dorfplatz im Jahr 1969, die Einweihung des Feuerwehrgerätehauses im August 1975 sowie die Feier zum 100. Gründungsfest im August 1979.

1992 wurde der Feuerwehrverein gegründet, dieser hat derzeit 98 Mitglieder. Erster Vorstand ist Peter Hippmann. red
  

Programm

Samstag, 3. August
ab 14 Uhr Biergartenbetrieb
ab 19 Uhr Gipfeltrio

Sonntag, 4. August
8.30 Uhr Aufstellen des Kirchenzugs mit Fahnen und Ehrengästen
8.45 Uhr Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Michael zu Lindenhardt
9.45 Uhr Totengedenken und Kranzniederlegung am Ehrenmahl
10 Uhr Festkommers mit der Feuerwehrkapelle Markt Trockau
11.30 Uhr Mittagessen
14 Uhr Kinderprogramm und Kaffeetrinken
17 Uhr Wiesenttaler Musikanten
Engelbrecht & Zimmermann Bauunternehmen KG
Buchauer Holzofenbäckerei GmbH
Oskar Failner Heizung+Sanitärtechnik
A. Ordung Bestattungen
Omnibusverkehr Mannschedel OHG
Reifen Arnold
Brauerei Kürzdörfer
Zeigo Kälte-, Klimatechnik GmbH Meisterbetrieb
Raimund.de
Omnibusse A. Ollet
Datenschutz