Anzeige
Hier an der Hauptstraße in Schlammersdorf wird nicht nur Bier gebraut, in dem gemütlichen Gasthof kann man sich traditionelle Gerichte schmecken lassen. Fotos: Brauerei Püttner
Hier an der Hauptstraße in Schlammersdorf wird nicht nur Bier gebraut, in dem gemütlichen Gasthof kann man sich traditionelle Gerichte schmecken lassen. Fotos: Brauerei Püttner
7.5.2019, 13:00 Uhr

200 Jahre Püttner Bräu in Schlammersdorf

Püttner Bräu feiert dieses Jahr sein 200-jähriges Brauereibestehen und investiert mit neuen Anlagen und Bieren in die Zukunft.

Gefeiert wird das 200-jährige Jubiläum am kommenden Samstag, 11. Mai, in der Püttner Festhalle am Lehmbach. Unter dem Motto „Einfach Party“ sorgen ab 19 Uhr die Stoapfälzer Spitzbuam und Horrido Express zusammen mit DJ James für Stimmung.

Einlass ist ab 18.30 Uhr, die Halle ist beheizt.

Ein zweites Mal wird dann am Samstag, 16. Juni, mit dem mittlerweile schon legendären Brauereihoffest gefeiert: die Besucher haben Gelegenheit, die neue Füllerei zu besichtigen oder beim Live-Whisky-Brennen über die Schulter zu schauen. Außerdem ist ein MB-Trac-Treffen geplant und es gibt 200 Liter Freibier.

Neues Helles und Naturradler
Das Bier steht im Mittelpunkt des Jubiläumsjahres: Mit dem „Einfach’s“ wurde ein Original-Rezept aus dem Jahr 1819 wiederbelebt.
Das Bier steht im Mittelpunkt des Jubiläumsjahres: Mit dem „Einfach’s“ wurde ein Original-Rezept aus dem Jahr 1819 wiederbelebt.
Apropos Bier: Extra für das Jubiläumsjahr wurde ein typisch bayerisches Helles nach einem Püttner-Original-Rezept aus dem Jahr 1819 eingebraut. Dem Brauerjunior Jeremias Püttner war es ein besonderes Anliegen, diese alte Rezeptur aufleben zu lassen. Ein Name für dieses süffige Bier war schnell gefunden, da seit Generationen Kunden und Gäste, wenn sie ein typisch bayerisches Püttner Hell möchten, ein „Einfach’s“ bestellen. Der Geschmack ist ein typisch bayerisches Vollbier mit Malz betontem, milden und erfrischendem Geschmack.

Das zweite Jubiläums-„Bier“ der Brauerei Püttner ist das neue Naturradler. Natürlicher Zitronensaft verleiht diesem Radler seine leichte Trübung. Ganz ohne Zucker ist das Püttner Naturradler ein fruchtig, leichter Genuss, nicht nur an heißen Tagen. Brandneu wird es heuer auch einen Whisky aus dem Hause Püttner geben. 2014 brannte Matthias Barthelmann, Edelbrandsommelier und Brauer, erstmals einen Whisky, dem noch viele weitere Brände folgten. Der Püttner Whisky wird dann vom Holzfass gezogen, wenn er sich auf dem Gipfel seiner Geschmacksintensität befindet.

Die Brauereihoffeste haben Tradition: Am Samstag, 16. Juni, lädt die Traditionsbrauerei zur Jubiläumsausgabe.
Die Brauereihoffeste haben Tradition: Am Samstag, 16. Juni, lädt die Traditionsbrauerei zur Jubiläumsausgabe.
Das Jahr 2019 ist nicht nur Jubiläumsjahr, sondern es wurde erneut in Qualität investiert. Das ganze Brauereiteam und besonders Braumeister Christian Schmid freuen sich über eine neue voll automatisierte Flaschenabfüllanlage, erstmals mit hoch technisierter Flascheninspektion. Dank dieser neuen Maschinen kann nachhaltig eine Optimierung in Qualität und Energie erzielt werden.

War das Bierbrauen früher aufgrund Tätigkeiten wie dem Schleppen der Malzsäcke, oder dem Rühren der Maische noch mit massivem körperlichen Einsatz verbunden, liegen die Herausforderungen in der heutigen Zeit eher in der Schnellebigkeit. Um die Kunden zufrieden zu stellen, genügte früher eine Sorte Bier, wohingegen heute eine breite Produktpalette an Bieren und Getränken nötig ist. mwi

GUTER ZWECK: Am 11. Mai, ab 18 Uhr, und am 16. Juni, von 10 bis 16 Uhr, unterstützt die Brauerei Püttner die Typisierungsaktion des Vereins „Hilfe für Anja“ vor Ort.

Bier brauen seit 1819

200 Jahre Püttner Bräu in Schlammersdorf Image 1
Bereits 1819 wurde in den damaligen Mauern des Gutshofes vom Schlossbesitzer Freiherr von Hirschberg Bier gebraut. 1862 kauft Andreas Püttner, Brauer im Kloster Speinshart, das Brauereigebäude und erwirbt das Braurecht. Nach Johann Püttner, Johann Püttner jun., Josef und Ottilie Püttner führt seit 2004 Johannes Püttner nun mehr in der fünften Generation die Geschicke der familiären Traditionsbrauerei. Die Rezepturen wurden von Generation zu Generation weitergegeben und innerhalb der 200 Jahre stetig verbessert. red
Einfach Party! 200 Jahre Püttner Bräu
Bad Brambacher
Peter Markl Brauereimaschinen GmbH
Druckerei Goelz
KMT Kaffeemaschinen Technik
Edeka Aktiv markt Ackermann
Hempfling Haustechnik
nagel Automationstechnik
Weyermann® Spezialmalze
Datenschutz