Anzeige
Image №18
Foto: MediClin
08.11.2016, 18:00 Uhr

Modernste Behandlungsmethoden im Einsatz

Das MediClin Reha-Zentrum Roter Hügel bleibt mit den fortschrittlichsten Therapiemethoden auf Augenhöhe

Insbesondere nach einem Schlaganfall leiden viele Betroffene unter einer verloren gegangenen Arm- und Handfunktion oder an Gangstörungen. Das Reha-Zentrum Roter Hügel verfügt über modernste und effektivste RehaRoboter, um den Patienten eine Therapie auf höchstem Niveau zu bieten. Studien belegen, dass eine sehr hohe Anzahl an repetitiven, also sich immer wiederholenden übungen, nur mit Roboter-Assistenz-Systemen erreicht werden kann. So kann das Nervensystem ideal angeregt werden und eine Verbesserung der verloren gegangenen Funktion ist dadurch möglich.

Computergestützte Therapiegeräte in der Ergotherapie

Seit kurzer Zeit verfügt das Reha-Zentrum über ein hochmodernes, robotikund computergestütztes Armstudio zur Behandlung der motorischen und sensorischen Defizite. Die vier Geräte Amadeo® (Finger-Hand-Rehabilitation), Diego® (Arm-Schulter-Rehabilitation), Pablo® (Arm-Hand-Rehabilitation) und Tymo® (Rehabilitation für den ganzen Körper) ermöglichen eine hohe Wiederholungszahl, bleibende Motivation durch hohe Abwechslung, Zielorientierung der Bewegung sowie eine direkte Rückmeldung an den übenden. Der Schwierigkeitsgrad der übungen kann an das jeweilige Leistungsniveau angepasst werden..
Image №17
Robotik in der Gangtherapie

Robotik in der Gangtherapie

Auch in der Gangtherapie halten seit einigen Jahren robotikgestützte Gangtrainer Einzug. Seit Juni 2016 profitieren gehbeeinträchtigte Patienten vom LYRA® Gangtrainer. Dieser bildet das natürliche Gangmuster der Patienten
mittels einer ausgeklügelten Mechanik perfekt nach. Der Patient wird mit Gurten gesichert und die Füße werden durch Pedale geführt. So kann der Patient freihändig „gehen“ und die Balance schulen. Gleichzeitig sind wesentlich höhere Schrittzahlen in der gleichen Zeit möglich, worin eine erhebliche Steigerung der Effektivität erreicht werden kann. Als Hauptindikation für automatisiertes Gangtraining gelten sämtliche neurologisch bedingten Beeinträchtigungen der Gehfähigkeit, zum Beispiel Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Multiple Sklerose oder Morbus Parkinson. Außerdem eignet sich der LYRA®für unsicher gehende geriatrische Patienten sowie bei Störungen des Gangbildes nach orthopädischen Eingriffen.

In Kürze neues Behandlungskonzept für Parkinson-Patienten

Bald kann speziell für Parkinson-Patienten ein Behandlungskonzept nach dem neuesten Stand der Wissenschaft angeboten werden: LSVT Loud kombiniert mit LSVT BIG.
Image №19
CIn Kürze neues Behandlungskonzept für Parkinson-Patienten. Fotos: MediClin
Das parkinsonspezifische Trainingsprogramm LSVT LOUD wurde vor einigen Jahren in den USA entwickelt. Es unterscheidet sich von anderen Ansätzen dadurch, dass eine Verbesserung der Sprachverständlichkeit ausschließlich über das Erhöhen der Sprechlautstärke angestrebt wird. Ziel ist es, dass der Patient seine Stimme selbständig positiv beeinflussen kann.

LSVT BIG hat seinen Namen aufgrund der großen, ausladenden Bewegungen, die mit den Betroffenen trainiert werden. Auch hier ist das Ziel, wieder eine Automatisierung der normalgroßen Bewegungen von Armen und Beinen herbeizuführen.

Das LSVT-Konzept insgesamt dient nicht ausschließlich der Wiederherstellung verloren gegangener Fähigkeiten, sondern es eignet sich ganz hervorragend als Präventionsmaßnahme. Es kann das Auftreten der Symptome
zeitlich deutlich nach hinten verschieben und die Symptome in ihrer Ausprägung erheblich geringer halten.
MediClin RehaZentrum Roter Hügel
Image №20


Kontakt
MediClin Reha-Zentrum
Roter Hügel
Jakob-Herz-Str. 1
95445 Bayreuth

Telefon 0921/309-0
Fax 0921/309-102
www.reha-zentrum-roter-huegel.de
Datenschutz