Anzeige
Immer mehr Menschen interessieren sich für die Imkerei. Anton Herzing (oben, rechts) zeigt, wie es geht. Die Lehrgänge des Imkervereins Creußen sind stets gut besucht und äußerst lehrreich. Fotos: Klaus Trenz (2), Andreas Eckert (1)
Immer mehr Menschen interessieren sich für die Imkerei. Anton Herzing (oben, rechts) zeigt, wie es geht. Die Lehrgänge des Imkervereins Creußen sind stets gut besucht und äußerst lehrreich. Fotos: Klaus Trenz (2), Andreas Eckert (1)
19.07.2019, 16:00 Uhr

BayernTourNatur: Ökologisches Imkern

Samstag, 20. Juli, von 14 bis 18 Uhr auf dem Lehrbienenstand Büchenbach – alles rund um Honigbiene, Ökologie und Imkerei

Am morgigen Samstag ist am Lehrbienenstand und dem Imkerlehrpfad in Büchenbach „Bienentag“. Die Veranstaltung wird im Rahmen von BayernTour Natur vom Imkerverein Creußen und Umgebung angeboten und dauert von 14 bis 18 Uhr – Eintritt frei.

Imker Anton Herzing, Vorsitzender des Creußener Imkervereins, und Vereinsmitglieder werden den Besuchern viele Informationen an die Hand geben und für einen Erlebnistag in idyllischer Natur sorgen. Das Erlebnis soll dabei im Vordergrund stehen.

Es gibt ein abwechslungsreiches Programm rund um die Honigbiene, die Ökologie und die Imkerei. Man lernt die vielen Facetten der modernen, ökologischen Magazinimkerei kennen, erlebt die Honigernte und erfährt die mannigfaltigen Beziehungen zwischen Biene, Ökosystem und Imkerei auf dem Waldund Imkerlehrpfad. Und darf darüber hinaus noch die Gastfreundschaft der Familie Herzing und des Imkervereins Creußen genießen.

BayernTourNatur: Ökologisches Imkern Image 1
BayernTourNatur: Ökologisches Imkern Image 2

Vor Ort ist auch Professor Kai Totsche, der einen Lehrstuhl für Hydrologie an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena hat.

Der Imkerverein Creußen hat sich ökologisches Imkern zum Wohl der Bienen, der Naturlandschaft und des Menschen auf die Fahnen geschrieben. Das hat sich längst herumgesprochen. Bei einem Imkerlehrgang im Juni und Juli dieses Jahres kamen rund 50 Jungimker und solche, die es werden wollen, um vom reichen Erfahrungsschatz der Imker zu lernen. Es waren sogar Teilnehmer aus Ostbayern mit dabei.

Programmpunkte am Samstag sind unter anderem „die moderne Bienenwohnung“ oder: „Was machen Honigbienen und Imker im Winter?“ Dazu die Themen „Imkern mit Kindern“ und wie die Imkerei durch Institute, Verbände und Wirtschaft gefördert wird.

Darüber hinaus gibt es Führungen durch den rund ein Kilometer langen Imkerlehrpfad am Pfaffensteig, der direkt am Bienenlehrstand in Büchenbach beginnt. Und es gibt natürlich Produkte aus der Imkerei zu kaufen. tz

INFO: Das Bienenhaus der Familie Herzing beziehungsweise der Bienenlehrstand ist leicht zu erreichen über die Ortsverbindungsstraße von Büchenbach nach Körbeldorf und liegt etwa auf halber Höhe links am Berg.

Bioladen Pegnitz GmbH
reha team Pegnitz
Omnibusverkehr Mannschedel OHG
Reifen Arnold
Datenschutz