Anzeige
Alle Gewerbeflächen in dem etwa 7 000 Quadratmeter großem ehemaligen Spinnereigebäude sind vermietet. Für die Patienten und Kunden stehen direkt davor etwa 170 Parkplätze zur Verfügung. Fotos: Alpha Gruppe
Alle Gewerbeflächen in dem etwa 7 000 Quadratmeter großem ehemaligen Spinnereigebäude sind vermietet. Für die Patienten und Kunden stehen direkt davor etwa 170 Parkplätze zur Verfügung. Fotos: Alpha Gruppe
27.5.2019, 11:00 Uhr

Tag der offenen Tür in den Markgrafenhallen

Dienstag, 28. Mai, 15 bis 18 Uhr: offizielle Einweihung der neuen Markgrafenhallen zwischen Landratsamt und Bahnhof

Mit einem Tag der offenen Tür für alle Interessierten öffnen die Markgrafenhallen nach umfassenden Umbauarbeiten am kommenden Dienstag, 28. Mai, zwischen 15 und 18 Uhr offiziell ihre Tore. 

Zwischen dem Bayreuther Bahnhof und dem Landratsamt beginnt am kommenden Dienstag nach einer hundertjährigen Geschichte ein neues Kapitel: Die neuen Markgrafenhallen öffnen nun offiziell ihre Tore.

Nachdem in Bayreuth bereits die alte Spinnerei revitalisiert wurde, erhalten auch die Markgrafenhallen ihre neue Bestimmung: Anfang des 20. Jahrhunderts wurde in der Markgrafenallee 3 eine Spinnerei erbaut, die zugleich an jenem Ort ihren Verwaltungssitz gefunden hatte. Durch den Niedergang der Textilverarbeitung in der Region wurde das Areal einer neuen Nutzung zugeführt. Seit Anfang der 90er Jahre ist das gesamte Areal im Besitz einer Objektgesellschaft unter Beteiligung der alpha Gruppe, einem Nürnberger Immobilienunternehmen. Angesichts des unumgänglichen Sanierungsbedarfs am Dach der knapp 7 000 Quadratmeter großen Halle wurde im Jahr 2016 eine Neuausrichtung des Areals entwickelt. Stellvertretend für die Eigentümer haben Gerd Schmelzer, Gründer der alpha Gruppe, und sein Team die Konzeptionierung, Entwicklung und Leitung der Umbauarbeiten übernommen. Die Umbauarbeiten wurden durch das Bayreuther Architekturbüro Greim begleitet.

„Die Markgrafenhallen haben aufgrund ihrer innerstädtischen Lage und dem alten Industrieflair ein besonderes Potenzial für Bayreuth und wir sind stolz, dass wir nun ein neues Kapitel der Markgrafenhallen aufschlagen dürfen.“

Gerd Schmelzer, Firmengründer der alpha Gruppe

Entstanden ist ein modernes Ärzte- und Dienstleistungszentrum, mit großen, lichtdurchfluteten Räumen.
Entstanden ist ein modernes Ärzte- und Dienstleistungszentrum, mit großen, lichtdurchfluteten Räumen.
Alle Mieter eingezogen

Die letzten Mieter konnten vor wenigen Wochen ihre Einheiten beziehen. Über zehn Millionen Euro wurden von den Eigentümern in die Entwicklung investiert. Entstanden ist nun ein modernes Ärzte- und Dienstleistungszentrum, das seinen industriellen Charme in ein modernes Erscheinungsbild überführen konnte und den Anspruch hat, für alle Bayreuther ein Anlaufpunkt zu sein.

Und so beherbergen die Markgrafenhallen nun ein Augenarztzentrum, einen Allgemein- und einen HNO-Arzt, eine Logopädie- und Ergotherapie-Praxis, eine Sprachschule, ein Fitnessstudio sowie einen Hörgeräteakustiker. Auch die langjährigen Mieter des Areals, die Tanzschule Jahn, der städtische Kindergarten sowie die Werbeexperten von CampusDirekt, sind den Markgrafenhallen weiterhin treu geblieben. red

Tag der offenen Tür

Beim Tag der offenen Tür am Dienstag, 28. Mai, zwischen 15 und 18 Uhr besteht die Möglichkeit, sich durch die Hallen führen zu lassen und sich bei den Mietern über deren Angebote zu erkundigen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Georg Ahl Malerfachbetrieb GmbH
Malerbetrieb Karl Weiss
Baumann Metallbau
Greim Architekten
Datenschutz