Anzeige
Die Gollenbacher Kerwaburschen und -madla laden ab heute fünf Tage lang zu ihrer traditionellen Zeltkerwa ein. Fotos: Dieter Jenß
Die Gollenbacher Kerwaburschen und -madla laden ab heute fünf Tage lang zu ihrer traditionellen Zeltkerwa ein. Fotos: Dieter Jenß
11.7.2019, 13:00 Uhr

Traditionelle Zeltkerwa in Gollenbach

Donnerstag, 11. Juli, bis Montag, 15. Juli – Heute Auftakt mit Krenfleisch und Hax’N, morgen Party mit Cherokee

Bereits seit über vier Jahrzehnten ohne Unterbrechung lädt der Burschen- und Mädchenverein Alpenrose Gollenbach im Juli zur Zeltkerwa in den Mistelgauer Gemeindeteil ein. Fünf Tage lang wird von heute bis Montag gefeiert.

Das Zelt steht – und die eine oder andere Band wird am Wochenende versuchen, es abzureißen: Heute spielen zur Krenfleischkerwa die Frankenboys, morgen legen Cherokee los, und am Samstag sind die Gaudizocker zu Gast in Gollenbach.
Das Zelt steht – und die eine oder andere Band wird am Wochenende versuchen, es abzureißen: Heute spielen zur Krenfleischkerwa die Frankenboys, morgen legen Cherokee los, und am Samstag sind die Gaudizocker zu Gast in Gollenbach.
Die Aufrechterhaltung des alten Brauchtums haben sich die Verantwortlichen des Vereins unter Regie von Vorsitzendem Martin Klier und seinem Stellvertreter Dominik Zeitler auf die Fahnen geschrieben. Tatkräftig unterstützt werden die Burschen bei der Ausrichtung ihrer Kerwa durch die Dorfgemeinschaft und natürlich die Kerwamadla.
 
Die Wiesenttaler werden auch in diesem Jahre das Aufspielen begleiten.
Die Wiesenttaler werden auch in diesem Jahre das Aufspielen begleiten.
Zu der großen Feier gehört neben einer guten Bewirtung auch ein ansprechendes Unterhaltungsprogramm. Allein der Blick auf die auftretenden Musikgruppen verheißt tolle Stimmung. Den Auftakt machen am Donnerstag die Frankenboys, bevor am Freitag die Kultband Cherokee und am Samstag die Gaudizocker das Festzelt musikalisch befeuern. Den Schlusspunkt am Montag setzt Alleinunterhalter Christian Bauer. An drei der fünf Veranstaltungstage ist der Eintritt ins Festzelt frei.
 
Die Markgrafenkirche St. Walburga überragt das obere Dorf von Benk. Sie feiert heuer ihren 270. Geburtstag. Ein reizvoller Blick bietet sich vom Roßbrunnen aus. Fotos: Neithard Prell
Die Markgrafenkirche St. Walburga überragt das obere Dorf von Benk. Sie feiert heuer ihren 270. Geburtstag. Ein reizvoller Blick bietet sich vom Roßbrunnen aus. Fotos: Neithard Prell
Die Markgrafenkirche St. Walburga überragt das obere Dorf von Benk. Sie feiert heuer ihren 270. Geburtstag. Ein reizvoller Blick bietet sich vom Roßbrunnen aus. Fotos: Neithard Prell
Die Markgrafenkirche St. Walburga überragt das obere Dorf von Benk. Sie feiert heuer ihren 270. Geburtstag. Ein reizvoller Blick bietet sich vom Roßbrunnen aus. Fotos: Neithard Prell
Frühschoppen und Oldtimer-Treffen

Am Freitagvormittag werden ab 10 Uhr im Zelt kesselfrische Weißwürste mit knusprigen Laugenbrezen und kühlem Weißbier angeboten.

Erstmals wird heuer in Gollenbach ein Oldtimer-Treffen ausgerichtet. Hierzu werden sich am Festplatz am Samstag von 10 bis 16 Uhr Besitzer und Fans von historischen Fahrzeugen aller Art treffen. Als kulinarisches Schmankerl werden an diesem Tag Makrelen gegrillt. Für die Kleinen steht eine Hüpfburg bereit.
Die Markgrafenkirche St. Walburga überragt das obere Dorf von Benk. Sie feiert heuer ihren 270. Geburtstag. Ein reizvoller Blick bietet sich vom Roßbrunnen aus. Fotos: Neithard Prell
Die Markgrafenkirche St. Walburga überragt das obere Dorf von Benk. Sie feiert heuer ihren 270. Geburtstag. Ein reizvoller Blick bietet sich vom Roßbrunnen aus. Fotos: Neithard Prell
Die Markgrafenkirche St. Walburga überragt das obere Dorf von Benk. Sie feiert heuer ihren 270. Geburtstag. Ein reizvoller Blick bietet sich vom Roßbrunnen aus. Fotos: Neithard Prell
Die Markgrafenkirche St. Walburga überragt das obere Dorf von Benk. Sie feiert heuer ihren 270. Geburtstag. Ein reizvoller Blick bietet sich vom Roßbrunnen aus. Fotos: Neithard Prell
Ein besonderes Spektakel wird den Gästen wieder am Sonntag ab 16 Uhr geboten, wenn die Gollenbacher Burschen mit ihren Mädchen, begleitet von den Wiesenttalern, aufspielen und die Geschehnisse des vergangenen Jahres auf die Schippe nehmen. Anschließend werden die Besucher durch das Geyer Duo unterhalten.

Zum Ausklang der Kerwa gibt es am Montag ab 17.30 Uhr Sau vom Spieß und Musik von Christian Bauer. dj

Moder e. K.
Seyferth
 

Programm

Die Markgrafenkirche St. Walburga überragt das obere Dorf von Benk. Sie feiert heuer ihren 270. Geburtstag. Ein reizvoller Blick bietet sich vom Roßbrunnen aus. Fotos: Neithard Prell
Die Markgrafenkirche St. Walburga überragt das obere Dorf von Benk. Sie feiert heuer ihren 270. Geburtstag. Ein reizvoller Blick bietet sich vom Roßbrunnen aus. Fotos: Neithard Prell
Donnerstag, 11. Juli: Krenfleischkerwa
ab 17 Uhr Krenfleisch und Hax’n mit den Frankenboys

Freitag, 12. Juli: Cherokee
ab 10 Uhr Weißwurstfrühschoppen
abends Cherokee

Samstag, 13. Juli: Die Gaudizocker
ab 10 Uhr Oldtimertreffen für Fahrzeuge aller Art, Festbetrieb, Hüpfburg, gegrillte Makrelen
abends Die Gaudizocker

Sonntag, 14. Juli: Kerwasonntag
ab 10 Uhr Frühschoppen, Festbetrieb, Hüpfburg
16 Uhr Aufspielen mit den Wiesenttalern
abends Geyer Duo

Montag, 15. Juli: Sau am Spieß
17.30 Uhr Sau am Spieß, Musik von Christian Bauer
Hertel Möbel
Therme Obernsees
Ramming Parkett
Heizungstechnik Sahrmann
Häcksler-Service Herold
Vieh Kellermann
CCI Wölfel
Gebr. Hofmann oHG
Dachdeckerei Müller
Roland Goldfuß
Gerald Gräf
Lehen
Lochner Reisen
Kulmbacher Edelherb
BayWa AG Agrar
Geseeser Landbäckerei
Farben-Adler GmbH
Zeitler Tore Hörmann
Fa. Friedel
Sturm GmbH
Datenschutz